Posts Tagged ‘was mit Alkohol’

Vanille auf Arabisch: Fanilya

Liebe Ladies, ich hatte ja sowieso vor, ein paar Frauen mit selbstgemachtem Eierlikör zu beschenken. Beim Herstellen fiel mir ein, dass das ein super Last-Minute-Geschenk ist!  Man bekommt alles im Supermarkt und keine Stunde, schon ist man fertig. Vanille ist das perfekte Gewürz für diese Köstlichkeit…

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Was gibt es schöneres, als ein Mädelstreffen, wo man sich nebst leckeren Süßigkeiten und Kuchen, ein Gläschen cremigen, fast puddingartigen, wohlschmeckenden Likör gönnt, nebenbei ein wenig das Jahr Revue passieren lässt, seine Gedanken und Wünsche für das neue Jahr formuliert und vielleicht ein bisschen orakelt? Jedenfalls ist Eierlikör für mich damit verbunden, dass es mit das erste an Alkohol war, was man im Jugendalter mal kosten durfte und ich muss immer an meine vielen Tanten denken, wenn es um Eierlikör geht.

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Ihr benötigt für etwa 1.8 Liter:

  • 13 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 2,5 Vanilleschoten, das Mark davon
  • 750 g Sahne
  • 450 ml Primasprit 69,9 %

Es ist sehr wichtig, dass die Eier frisch sind und beim Herstellen sauber gearbeitet wird. Auch würde ich bei diesem Rezept nur den 69,9 %igen Primasprit verwenden. Weniger Alkohol könnte sonst Salmonellen und so weiter hervorrufen.

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Die Eier aufschlagen, trennen und die Eigelb in eine weite große Schüssel geben. Den Puderzucker und ausgekratzte Vanillemark hinzugeben und mit einem Schneebesen gut rühren, bis es etwas schaumig ist. Danach die Sahne nach und nach hinzufügen und gut rühren. Zuletzt den Primasprit zufügen. Den Likör in saubere, dichtschließende Flaschen füllen und mind. 1 Tag im Kühlschrank reifen lassen.

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Der Likör ist ca. 4 Wochen haltbar und sollte nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Lecker… Ich wünsche allen einen schönen 4. Advent!

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Advertisements

Read Full Post »

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Nun hielt ich es doch nicht mehr aus und habe den Inhalt des von mir verschickten Päckchens mal abfotografiert und zusammengestellt. Erstmal möchte ich mich bei den drei PAMK-Mädels bedanken, dass solch eine Aktion überhaupt möglich war. Es hat mir viel Spaß gemacht, zu planen, zu backen und zu versenden, und dann im Gegenzug Leckereien zu erhalten. Dabei waren leckere Kipferln und feine Zimtmuffins, deren Rezept ich hoffentlich noch erfahre ;-) Danke!!!

Nun zu meinem Inhalt

Zunächst habe ich etwas ganz neues probiert: Rosmarinbruch. Der Teig geht wirklich einfach herzustellen und die Zubereitung mit der Rosmarinbutter hat mich schon auf ganz neue Ideen gebracht. Da ich sehr viel Rosmarin hatte, aus dem (nun verwaisten) Garten, dachte ich, etwas mit Kräutern, weihnachtlich angehaucht, würde sicher gut ankommen. Voila! Heraus kam ein Gebäck, fein salzig, was man sicher auch variieren kann. Das schönste dabei war auch, dass ich dafür im Reformhaus frisch gemahlenes Dinkelmehl bekommen habe, was dann noch warm war, als ich mit dem Tütchen nach Hause ging. Solche kleinen Momente find ich einfach super :-)

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Es gab auch feine Weihnachtsschokoladen, bei denen man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Man nehme einfach gute Schokolade, schmelze sie, strecke sie evt mit feinem Öl oder Kokosfett und gieße sie in nicht zu komplizierte, größere Ausstechförmchen. Danach bestreut man es einfach so, wie man es für richtig hält (zB Lebkuchengewürz, Espressopulver, gehackten Nüssen oder Mandeln, Ingwer, Marshmallows, ………….). Über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag vorsichtig aus den Formen lösen.

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Den leckeren Mokkagewürz-Likör musste ich mitschicken, der sich hervorragend zum Verschenken eignet und von dem ein Drittel bereits kurz nach der Herstellung vernichtet worden ist ;-) Damit die Empfängerin auch mal selbst probieren kann, wie man ihn macht, habe ich die Zutaten bis auf Sahne und Wodka mit beigefügt. Viel Spaß beim Kochen und Verkosten ;-)

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Dann habe ich noch ein paar Mandel-Honig-Kipferl beigefügt. Die sind auch super! Wenn man richtig schönen Waldhonig nimmt, bekommen die ein tolles Aroma. Nur gut, dass ich fürs Verschicken ein paar zur Seite gelegt hatte, denn kurz danach ist mir die Plätzchendose mit diesen Kipferln aus der Hand gefallen und die meisten sind zerbrochen. Missgeschick ist zur Zeit mein zweiter Name ^^

copyright by madameflavoursome

copyright by madameflavoursome

Zu guter Letzt habe ich ein paar von den Spekulatius-Nougat-Keksen beigefügt, die ihr im letzten Artikel finden könnt. Ich hoffe, ich konnte der Empfängerin bzw. ihrer Schwester eine Freude damit bereiten :-)

Falls jemand Interesse an den Rezepten hat, bitte melden. Theoretisch könnte ich millionen Plätzchenrezepte posten, aber das wird ja langweilig auf Dauer, daher hoffe ich einfach, dass ich euch etwas Appetit und Lust auf intensive Stunden in der Küche gemacht habe. Schöne Adventszeit wünsche ich allen.

Read Full Post »